ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Deutsche sind Medien-Traditionalisten

© pixabay 

 © pixabay

Wie die Deutschen leben, essen, arbeiten und sich informieren, hat Nielsen in einer aktuellen Studie untersucht. „Die Deutschen lieben es gesellig. Diese Erkenntnis zieht sich durch die gesamte Studie und zeigt, welch hohen Stellenwert persönliche Beziehungen hierzulande haben“, sagt Ingo Schier, Vorsitzender der Geschäftsführung von Nielsen Deutschland.
 
Der Studie zufolge verbringen die Deutschen ihre Freizeit am liebsten mit Freunden oder Familie (40%), erst dann folgt Fernsehen schauen (30%) oder Lesen (28%). Fit und gesund bleiben (57%), mehr Zeit mit der Familie verbringen (39%) und reisen (24%): Das sind die drei Top-Ziele der Deutschen für die Zukunft. Viel Geld verdienen (22%) und eine erfüllte Karriere (13%) folgen erst auf den Plätzen vier und fünf.
 
Das Abendessen ist für viele einen fester Bestandteil:  Fast die Hälfte der Deutschen (49%) gibt an, dass sie am häufigsten gemeinsam mit der Familie zu Abend essen. Ein Essen mit Freunden (2%), oder unterwegs (4%) ist eher selten. 39 Prozent sagen, dass sie meistens alleine essen, während sie etwas anderes tun.
 
Gehen die Deutschen auswärts essen, sind Restaurants das häufigste Ziel (58%). Schnellrestaurants folgen mit 33 Prozent und Imbisse mit 22 Prozent. Im europäischen Durchschnitt geben nur 47 Prozent an, im Restaurant zu essen. Der Anteil für Schnellrestaurants liegt mit 37 Prozent aber über dem deutschen Durchschnitt.
 
Geht es um ihren Job, sind fast drei Viertel der Deutschen besonders zufrieden mit dem Teamgeist ihrer Kollegen (74%). An zweiter Stelle kommt der Arbeitsinhalt (70%), gefolgt vom Arbeitsumfeld (66%). Mehr als die Hälfte sind zufrieden mit den Erwartungen ihrer Chefs und mit ihrer Work-Life-Balance (je 51%). Zum Vergleich: Für die europäischen Befragten liegt in der Zufriedenheitsskala der Arbeitsinhalt (71%) ganz vorne, gefolgt von den Kollegen (66%) und Arbeitsumfeld (64%). Luft nach oben sehen die Deutschen hingegen bei den Punkten Gehalt (45%), Gesundheit (42%), Altersvorsorge (34%) und Sparvorteile (33%).
 
Deutsche Verbraucher sind Medien-Traditionalisten. Im Ranking der beliebtesten Informationsquellen liegt das Fernsehen in Deutschland mit 64 Prozent ganz vorne – wie auch in Europa (55%). Danach bleibt es in Deutschland traditionell: gedruckte Zeitungen (34%) und Radio (33%) folgen auf den Plätzen zwei und drei. Das ist in Europa anders. Hier folgen an zweiter und dritter Stelle Internet-Suchmaschinen (30%) und die sozialen Medien (27%).
 
Die Nielsen Global Survey zu Lifestyle wurde im Zeitraum vom 23. Februar bis zum 13. März 2015 durchgeführt. Dabei hat Nielsen mehr als 30.000 regelmäßige Internetnutzer in 61 Ländern der Regionen Asien-Pazifik, Europa, Lateinamerika, Mittlerer Osten, Afrika und Nordamerika befragt. Diese Nielsen Onlineumfrage basiert ausschließlich auf dem Verhalten von Befragten mit Internetzugang.
Nähere Informationen zu Nielsen finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email