ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Eis: Schlecken, löffeln, abbeißen?

©  Carolin Daum  / pixelio.de    

 © Carolin Daum / pixelio.de

Eis wirkt scheinbar entschleunigend: Denn die meisten der Befragten in Deutschland schlecken ihr Eis gemütlich (38 Prozent) und 21 Prozent löffeln aus dem Becher. Außerdem sind 18 Prozent „Eisbeißer“, die das Eis abbeißen und das Schmelzen nur im Mund genießen. Ebensoviele sind „Dynamiker“, die das Eis abwechselnd von oben nach unten sowie von links nach rechts und umgekehrt verzehren. Mit fünf Prozent befinden sich die „Wühler“, die das Eis cremig im Becher verrühren, am Ende des Rankings der Eistypen. Deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern gibt es bei den „Eisbeißern“. Mit 22 Prozent beißen die Männer deutlich öfter ihr Eis ab als die Frauen (13 Prozent).

Für die Umfrage zum Eisgenuss , die der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) mit Hilfe der Access Panels der respondi AG durchgeführt hat, wurden im Mai 2014 insgesamt 1.048 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt.


Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email