ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Energiekosten: Top-Sorge in Deutschland

© Uwe Schlick / pixelio.de 

 © Uwe Schlick / pixelio.de

Für ein Drittel der Deutschen sind die höheren Ausgaben für Gas, Strom und Heizung die größte Zukunftssorge. Die Mehrheit der Europäer hingegen empfindet die wirtschaftliche Entwicklung und die unsichere Lage auf dem Arbeitsmarkt im eigenen Land als besonders bedrückend. Das wiederum spielt bei den Deutschen kaum eine Rolle. Die Sorge um steigende Energiepreise wird im europäischen Schnitt erst an dritter Stelle genannt.
 
Das Vertrauen der deutschen Verbraucher liegt mit 99 Punkten im ersten Quartal 2014 nach dem der Schweizer (104 Indexpunkte) sowie der Dänen (100 Indexpunkte) auf Platz drei in der europäischen Rangliste.
 
Ursachen für die Angst der Deutschen vor den steigenden Energiepreisen könnten im Befragungs-zeitraum Mitte Februar bis Anfang März nicht nur die kontroversen Diskussionen um die Umsetzung der Energiewende gewesen sein, sondern auch die zunehmenden Unruhen zwischen der Ukraine und Russland. Schließlich war zum Zeitpunkt der Befragung der Energie-Pakt der G7-Staaten noch nicht in Sicht, so dass die Befürchtung im Raum stand, dass die Preise für russisches Gas und da-mit die Energiekosten für die deutschen Privathaushalte weiter steigen könnten.
 
Die Nielsen Global Survey über das Vertrauen der Konsumenten und ihre Einkaufsgewohnheiten wurde zuletzt im Zeitraum vom 17. Februar bis 7. März 2014 durchgeführt. Dabei hat Nielsen mehr als 30.000 regelmäßige Internetnutzer in 60 Ländern der Regionen Asien-Pazifik, Europa, Latein-amerika, Mittlerer Osten, Afrika und Nordamerika befragt.
Nähere Informationen zu Nielsen finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Nielsen

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email