ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Entscheider brauchen Fachmedien

B2B Entscheideranalyse 2014/15 der Deutschen Fachpresse 

 B2B Entscheideranalyse 2014/15 der Deutschen Fachpresse

Eine Studie durchgeführt von der Kommission AMF Mediamarketing der Deutschen Fachpresse unterstreicht die Bedeutung von Fachmedien für Entscheider. Dabei schlägt Print in diesem Fall Online.

Einen ganzen Arbeitstag pro Monat beschäftigen sich professionelle Entscheider mit gedruckten Fachmedien. 94 Prozent der Befragten lesen sie mindestens gelegentlich. Jüngere professionelle Entscheider nutzen B2B-Informationsquellen sogar intensiver als ihre älteren, erfahreneren Kollegen. In der jüngeren Zielgruppe unter 40 geben 99 Prozent an, Fachmedien zu nutzen. Printfachmedien werden nach wie vor von mehr Entscheidern regelmäßig genutzt als digitale Fachmedien.

Dies sind einige Ergebnisse der B2B-Entscheideranalyse 2014/2015 der Deutschen Fachpresse. Die Beliebtheit der Fachmedien hat in den vergangenen zwei Jahren sogar zugelgt.  Bestätigt wurde auch die hohe Aktivierungsleistung von Fachmedien. Leser sehen sich veranlasst weitere Informationen einzuholen, etwa zu Produkten und Anbietern, über die sie in Fachmedien gelesen haben. 81 Prozent der Top-Entscheider haben auch schon nach der Lektüre einer Fachzeitschrift einen persönlichen Kontakt mit einem Anbieter aufgenommen.

In Fachmedien wird auch Werbung als Information und „nützlicher Bestandteil“ des Fachmediums begriffen. 83 Prozent der Befragten stimmen einer solchen Aussage zu.

Die Untersuchung wurde als Telefonbefragung in zwei Wellen durchgeführt. Es wurden insgesamt 910 Interviews geführt, die über 7,5 Millionen Entscheider und Top-Entscheider repräsentieren. (p&a)


Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email