ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Fit werden mit Apps?

Jeder dritte Smartphone-Besitzer nutzt Fitness-Apps (Quelle: Fittkau & Maaß) 

 Jeder dritte Smartphone-Besitzer nutzt Fitness-Apps (Quelle: Fittkau & Maaß)

Apps aus dem Bereich Fitness, Gesundheit und Ernährung sind nicht jedes Smartphone-Besitzers Sache. Doch immerhin ein Drittel nutzt sie bereits – wie der W3B Report von Fittkau & Maaß Consulting zeigt.
 
Vor allem für junge User ist das Smartphone ein beliebter Fitness-Coach ist. Während in der Gruppe der 30- bis 50-Jährigen in etwa jeder dritte Fitness-Apps nutzt, sind es bei den Unter-20-Jährigen deutlich über zwei Drittel. Unter den Silver-Surfern dagegen ist lediglich ca. jeder fünfte Nutzer.
 
Spitzenreiter sind Apps aus dem Bereich Sport: Auf Platz 1 liegen Jogging- bzw. Lauf-Apps mit einem Nutzeranteil von 36,8 Prozent. Den zweiten Rang erreichen Schrittzähler-Apps mit 30,1 Prozent Nutzern, dicht gefolgt von Fitness-Apps mit 27,7 Prozent. Im Vergleich dazu fallen die Nutzeranteile der Apple- und Android-Apps (Health bzw. Google Fit) überschaubar aus: Obwohl sie auf iPhones bzw. Android-Smartphones zum Teil bereits vorinstalliert sind, zählen lediglich 16 Prozent bzw. 5 Prozent zum Nutzerkreis.
 
Der W3B Report von Fittkau & Maaß Consulting erscheint zweimal jährlich und untersucht aktuelle Internet-Themen, -Trends und -Hypes aus Sicht der Online-Nutzer. Zahlreiche relevante Zielgruppen und ihre Einstellungen und Verhaltensweisen werden analysiert und profiliert. Für den W3B Report wurden zum Thema „Smartphone-Fitness“ über 2.600 Smartphone-Besitzer befragt.
 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email