ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Geschenkekauf: Online, stationär oder sowohl als auch?

Wo werden 2012 die Geschenke gekauft?( Quelle: NCR) 

 Wo werden 2012 die Geschenke gekauft?( Quelle: NCR)

17 Prozent der Deutschen besorgen ihre Geschenke 2012 ausschließlich im Internet, 15 Prozent ausschließlich in Geschäften. Fast 59 Prozent der Befragten kaufen ihre Weihnachtsgeschenke sowohl online als auch im Einzelhandel.

Überfüllte Kaufhäuser (rund 71 Prozent), lange Warteschlangen an den Kassen (rund 55 Prozent) sowie geschlossene Kassen, die nicht geöffnet werden (rund 41 Prozent) werden als Hauptgründe für Online genannt.

Ganz oben auf der Wunschliste der Kunden stehen daher mehr Personal (rund 56 Prozent) und längere Ladenöffnungszeiten (etwa 41 Prozent). Selbstbedienungskassen stehen bei rund 28 Prozent der Befragten als zusätzliche Serviceleistung auf dem Wunschzettel. Das gilt auch für die Möglichkeit, sich an Computer-Terminals nicht vorrätige Ware zu bestellen (20 Prozent).

Für 75 Prozent aller Befragten ist es das große Plus lokaler Händler, dass man die Ware direkt testen und anfassen können. 45 Prozent schätzen die kompetente Beratung durch das Verkaufspersonal. Die offensichtlichsten Vorzüge des Online-Handels sind die ständige Verfügbarkeit des Angebots (78 Prozent) sowie, gemütlich von daheim einkaufen zu können (rund 79 Prozent). 71 Prozent lassen sich gerne ihre Geschenke nach Hause liefern.

Smart Research befragte im Auftrag von NCR im November 2012 online 1001 Verbrauchern in Deutschland zwischen 20 und 65 Jahren.
Quelle: NCR GmbH

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email