ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Junge essen gerne Fleisch!

Nicht nur vom Grill ist Fleisch auf dem Speiseplan beliebt (© Katharina Wieland Müller / PIXELIO) 

 Nicht nur vom Grill ist Fleisch auf dem Speiseplan beliebt (© Katharina Wieland Müller / PIXELIO)

Fleisch ist fester Bestandteil des Speiseplans der Jungen: Drei Viertel der 11- bis 39-jährigen Deutschen essen mehrmals pro Woche oder öfter Fleisch, 5 Prozent ernähren sich vegetarisch oder vegan.

Fleisch und Wurst kommen bei rund 40 Prozent der jungen Deutschen fast täglich auf den Tisch. Ein weiteres Drittel gibt an, mehrmals pro Woche Fleisch zu essen. Hier geben sich vor allem die männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen als passionierte Fleischesser zu verstehen. Mehr als die Hälfte von ihnen isst täglich Fleisch, bei den Frauen ist es nur rund ein Viertel. Auch das Alter hat deutliche Auswirkungen auf die Menge des genossenen Fleisches. Während nur 28 Prozent der 11- bis 14-jährigen täglich Fleisch essen, sind es bei den über 14-jährigen rund 50 Prozent.

Fleischfreie oder fleischarme Ernährung ist unter jungen Menschen in Deutschland demgemäß nach wie vor kaum verbreitet. Der Anteil jener, die nicht zumindest ein Mal pro Woche Fleisch essen, liegt bei lediglich 7 Prozent. Nur rund 5 Prozent der Befragten gaben an, sich vegetarisch oder gar vegan zu ernähren. Das sind überwiegend Frauen: während sich 8 Prozent von ihnen als Vegetarierinnen deklarieren, sind es bei den Männern nicht einmal 2 Prozent. Wie die Daten aus Österreich zeigen, genießt vegetarische Ernährung unter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch nicht den Ruf, besonders modern zu sein. Lediglich 6 Prozent der Männer sowie 8 Prozent der Frauen können der Aussage, kein Fleisch zu essen sei modern, voll und ganz zustimmen.

Gefragt, welche Faktoren bei der Zusammenstellung des Speiseplans eine wichtige Rolle spielen, landen guter Geschmack, Frische der Zutaten und ihr Gesundheitsnutzen in Deutschland auf den ersten Rangplätzen. 80 Prozent finden den Geschmack sehr wichtig, 50 Prozent ist es sehr wichtig, dass sie frische Zutaten enthält. Jeweils rund ein Drittel betont den Gesundheitsaspekt und sagt, dass es sehr wichtig ist, dass ihr Ernährungsplan viel Obst und Gemüse enthält. Dieser Punkt ist insbesondere den Frauen wichtig: 46 Prozent von ihnen aber unter 20 Prozent der Männer achten auf reichlich Obst und Gemüse.

Interessante Ergebnisse zum Ernährungsverhalten Jugendlicher und junger Erwachsener erbrachte die Jugendstudie TIMESCOUT, im Rahmen derer 1.200 Personen Deutschland und 1.000 in Österreich von tfactory, Agentur für Jugendmarketing, Markt- und Meinungsforschung GmbH, befragt wurden.
Quelle: tfactory

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email