ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Logistikstandort Köln

© Günter Hommes / PIXELIO 

 © Günter Hommes / PIXELIO

Die Kölner Bevölkerung glaubt an eine steigende Bedeutung von Industrie und Logistik für den Wirtschaftsstandort Köln. Dabei wird Köln als Logistikstandort für ganz Nordrhein-Westfalen (95%) und auch für ganz Deutschland (86%) für äußerst wichtig angesehen. Zwei Drittel der befragten Kölner erwarten zudem eine zukünftig noch weiter steigende Bedeutung von Industrie und Logistik.
 
Die vielfach prognostizierte Verdopplung des Güterverkehrs auf den Straßen des Rheinlands bis 2025 halten die meisten Kölner (70%) für realistisch. Sie sehen im Lkw-Verkehr schon jetzt den größten Störfaktor unter den Verkehrsträgern des Güterverkehrs. 78% davon erwarten durch diese Entwicklung weitere persönliche Beeinträchtigungen. Vor allem die Sorge vor weiteren Staus, Abgasen, Unfällen und Lärm führt zur Ablehnung des Lkw.
 
Knapp zwei Drittel halten den Wirtschaftsstandort Köln für die Herausforderungen im Güterverkehr der Zukunft für gut gerüstet. Die Kombination der verschiedenen vorhandenen Verkehrsträger (Flughafen, Autobahnen, Bahnverbindungen und Rhein-Schifffahrt) halten 94% der Befragten dabei für einen Vorteil gegenüber anderen Wirtschaftsstandorten.
 
Im September 2010 hat das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Trendscope für die Studie „Wahrnehmung von Logistik und Güterverkehr in Köln“ über 1.000 Personen aus Köln und dem direkten Umland repräsentativ befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email