ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Mütter - mutig oder nervig?

Manchmal auch ein kleines Taxi-Unternehmen ... (© GTÜ / pixelio.de) 

 Manchmal auch ein kleines Taxi-Unternehmen ... (© GTÜ / pixelio.de)

Die Diskussion um Herdprämie und die Rolle der Frau als Mutter reißt nicht ab. Dabei halten 77 Prozent der Befragten Mütter für „mutig“. Dass Mütter „Improvisationskünstler“ seien, sagen 74 Prozent. Auf Rang drei folgt die Aussage, heutige Mütter seien „belastbar“ (55 Prozent). Allerdings sind auch 48 Prozent der Bevölkerung der Ansicht, dass es Mütter heute leichter haben.
 
Außerdem zeigt sich bei den Aussagen ein deutlicher Generationenunterschied, so bewerten Personen ab 50 Jahre die heutigen Mütter weitaus negativer als die Jüngeren (14 bis 49 Jahre). 39 Prozent der Älteren halten die Mütter für „nervig“. Im Durchschnitt der Bevölkerung sagen das nur 32 Prozent. 38 Prozent ab 50 Jahre finden, dass sich die heutige Müttergeneration „zu wichtig nimmt“ (Durchschnitt: 30 Prozent). Rund ein Viertel (26 Prozent) der 50-Jährigen und älter meint, dass Mütter „überbewertet werden in Bezug auf ihre Rolle in der Gesellschaft“ (Durchschnitt: 20 Prozent). 20 Prozent der Älteren sagen außerdem, dass Mütter „rücksichtslos sind in Bezug auf ihre Mitmenschen“ (Durchschnitt: 14 Prozent).
 
Die Umfrage unter 1.000 Befragten führte forsa am 3. und 4. Mai 2012 im Auftrag von BRIGITTE MOM durch.
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: BRIGITTE MOM

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email