ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Partytime

Cocktails & Co.: bitte exotisch! (© Chris Beck / pixelio.de) 

 Cocktails & Co.: bitte exotisch! (© Chris Beck / pixelio.de)

Ready to drink-Produkte und Premix-Cocktails werden nicht nur bei häuslichen Partys und Festen sondern gerne auch auf Mädels- und Männerabenden getrunken. Bei den jüngeren Verwendern stehen die Partys und Feten im Vordergrund, während bei Älteren zusätzlich auch Genuss- und Entspannungsmomente wichtige Konsumanlässe sind.
 
„Fruchtig“ und „exotisch“ sollen die Ready to drink-Produkten und Premixcocktails sein. Den Alkoholgehalt der Produkte finden über zwei Drittel aller befragten Konsumenten passend bzw. in Ordnung. Wobei der Alkoholgehalt der Premix-Cocktails noch etwas kritischer hinterfragt wird als bei den Ready to drink-Produkten.
 
Die Mix-Klassiker wie Bacardi Cola und Jim Beam mit Cola sind die bekanntesten Ready to drink-Produkte: 80% der befragten Verbraucher kennen diese Marken. Generell sind die Marken bei Premix-Cocktails deutlich weniger bekannt.
 
Ausprobieren und Neues erleben sehen die Verbraucher als großen Vorteil dieser Produkte. Trotz des Angebots wünscht sich fast jeder dritte Konsument mehr Mixturen und Geschmacksrichtungen. Der Spirituosen-Premix-Markt ist daher prädestiniert für neue, innovative Produkte und Geschmacksvarianten. Entsprechende Angebote der Spirituosenindustrie dürften daher mit Sicherheit auf entsprechende Nachfrage treffen.
 
Im Rahmen der mafowerk-Studie „Spirituosen Premix Inhome Use 2012“ wurden 1.050 Verbraucher im Dezember 2011 zu ihrem Einkaufs- und Verbrauchsverhalten bei Sprituosen Premix-Produkten befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email