ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Per Dating-App den Richtigen finden

Foto: pixabay.com 

 Foto: pixabay.com

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit - Valentinstag! Damit die Blumenläden weiter florieren, können sie zunehmend auf Dating-Apps bauen: Schon jeder siebte Smartphone-Nutzer in Deutschland (15 Prozent) verwendet diese, wie eine Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt.

Jeder dritte Dating-App-Nutzer sagt sogar, dass er die Anwendungen zum Flirten und Kennenlernen „häufig“ oder „sehr häufig“ verwendet. Bei männlichen Smartphone-Nutzern (14 Prozent) und weiblichen (15 Prozent) sind die Apps ungefähr gleich beliebt.

Man hat die Wahl zwischen Apps, die webbasierte Partnerbörsen wie Elitepartner, Parship oder Friendscout24 mobil ergänzen, oder Anwendungen, die kein Web-Pendant haben und für sich stehen, beispielsweise Tinder oder Badoo. Das Funktionsprinzip unterscheidet sich von App zu App: Teils basiert die Partnersuche laut den Anbietern auf einem umfangreichen Persönlichkeitsprofil der Nutzer oder der Angabe von persönlichen Vorlieben, auf deren Grundlage die am besten passenden Partner vorgeschlagen werden. Teils steht die Nähe der möglichen Partner im Vordergrund, die ein Treffen erleichtert – dann wird dem Nutzer lediglich das Foto des potenziellen Dates angezeigt.

Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 749 Nutzer von Smartphones ab 14 Jahren befragt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email