ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Pro & Contra Weihnachtsmarkt

©  Richy Schley  / pixelio.de    

 © Richy Schley / pixelio.de

Acht von zehn Befragten in Österreich sind der Meinung, dass Weihnachtsmärkte zur Weihnachtszeit gehören, sieben von zehn finden, dass diese eine angenehme weihnachtliche Stimmung vermitteln und 56 Prozent denken, dass sie das Zusammengehörigkeitsgefühl vor Weihnachten fördern.

Aber dennoch dienen Weihnachtsmärkte für 53 Prozent vorrangig der Geschäftemacherei. Jeder zweite meint, dass dadurch übermäßiger Alkoholkonsum gefördert wird und 42 Prozent finden, dass die Weihnachtsmärkte langsam überhand nehmen und es mittlerweile zu viele davon gibt. Zwei von zehn – also gleich viele wie Weihnachtsmarkt-Verweigerer – meinen, dass Weihnachtsmärkte nicht zur besinnlichen Weihnachtszeit passen und 17 Prozent sehen sie gar als Lärmbelästigung.

80 Prozent der Österreicher haben zudem einen Weihnachtsmarkt in ihrer Nähe und genauso viele (acht von zehn) auch haben vor, einen Adventmarkt zu besuchen.
Angekommen konsumieren 87 Prozent der Weihnachtsmarkt-Besucher warme Getränke, jeder Zweite (56 Prozent) auch Speisen. Interessant dabei: Die Qualität der warmen Getränke hat sich nach Wahrnehmung von 23 Prozent der Konsumenten verschlechtert, 17 Prozent nehmen eine Verbesserung wahr und 60 Prozent meinen, sie ist gleich geblieben.
Zusätzlich zum Verzehr von Getränken und Speisen kauft ein Fünftel der Besucher (21 Prozent) Adventschmuck & Dekorationsartikel und 21 Prozent besorgen gleich ihre Weihnachtsgeschenke am Adventmarkt.

Am häufigsten besucht man Weihnachtsmärkte in Begleitung der Familie – 52 Prozent geben das an, 39 Prozent nehmen zu Weihnachtsmärkten lieber Freunde mit und vier Prozent gehen mit Arbeitskollegen hin. Nur drei Prozent gehen am häufigsten alleine zu Weihnachtsmärkten. In der jungen Zielgruppe von 16 bis 29 Jahren dominieren die Freunde als Begleiter – 68 Prozent gehen am häufigsten mit diesen auf einen Weihnachtsmarkt. Mit 30 gibt es dann einen abrupten Sprung in Richtung Familie als Begleiter.

Das allgemeine Stimmungsbild zu Weihnachtsmärkten wurde in einer Studie repräsentativ für Österreich nach Geschlecht, Alter (16 bis 65), Bildung und Bundesland von meinungsraum.at erhoben.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email