ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Qualitätsvorteil: Markenartikel?

Handelsmarken - Herstellermarken: Worauf kommt es an? 

 Handelsmarken - Herstellermarken: Worauf kommt es an?

Beim Kauf von Waren beinahe jeder Produktkategorie hat der Konsument die Wahl zwischen Markenprodukten und Private Label-Alternativen. Deutlich zu Gunsten von Handelsmarken fallen die Aussagen zu den Aspekten Preis-Leistungsverhältnis und Preisgünstigkeit aus.

 
Etwa 75 % der Befragten schreiben Handelsmarken ein besseres Preis-Leistungsverhältnis zu als Markenartikeln, über 90 % nehmen sie als preisgünstiger wahr. 
 
In Sachen Sympathie liegen Herstellermarken vorn, jedoch stimmt immerhin etwa jeder Fünfte der Aussage voll oder eher zu, Handelsmarken seien sympatischer. Rund die Hälfte der Befragten hält Handelsmarken für besser verfügbar als Markenartikel der Industrie.
 
Bemerkenswert ist die Tatsache, dass bei der Frage, welche Produkte qualitativ hochwertiger sind, lediglich knapp 15 % der Konsumenten Handelsmarken im Vorteil sehen. Gleichzeitig wurde jedoch aus Sicht von nahezu drei Vierteln der Befragten die wahrgenommene Qualität von Handelsmarken in den letzten Jahren deutlich verbessert. Etwa 45 % der Antwortenden geben sogar an, aus ihrer Sicht bestehe kein Qualitätsunterschied zwischen den Produkten des Handels und der Industrie.
 
Die Zahlungsbereitschaft für ein hochwertiges Handelsmarkenprodukt entspricht jedoch lediglich bei etwa jedem vierten Befragten der für eine entsprechende Herstellermarke.
 
Das sind Ergebnisse einer Studie des Institut für Handelsforschung. 200 Konsumenten wurden persönlich zu Bekanntheit, Kaufverhalten und Einstellungen gegenüber Handelsmarken befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email