ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Shoppingglück

Shoppen löst Glücksgefühle aus (© obs/TK Maxx) 

 Shoppen löst Glücksgefühle aus (© obs/TK Maxx)

Knapp 70% der befragten Damen können sich noch erinnern, wo sie ihr Lieblingskleidungsstück gekauft haben. Genauso viele wissen, wo sie es das erste Mal getragen haben.

Jeder zweite Deutsche geht gern oder sehr gern shoppen, bei den Frauen sind es sogar 62%. Doch auch 44% der Männer geben an, dass sie sehr gern bis gern shoppen. Häufigster Anlass für den Einkaufsbummel ist, dass etwas Bestimmtes gekauft werden muss (69%), direkt gefolgt von dem Wunsch, ein Schnäppchen zu machen (43%) und sich mit dem Shoppingerlebnis etwas Gutes zu tun (43%). 24% gehen ausschließlich wegen des Glücksgefühls shoppen, das sie empfinden, wenn sie für sich genau das passende Teil gefunden haben. Weitere 24% treibt das Interesse an aktuellen Fashiontrends in die Läden.

Wenn es um neue Kleidung geht, ist für die Mehrheit der Deutschen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sehr wichtig. 93% der Befragten geben an, dass sie in erster Linie auf die Qualität achten. Für 79% spielt der Preis eine bedeutende Rolle. Das Gleiche gilt bei Designer-Kleidungsstücken: Eine deutliche Mehrheit der befragten Frauen (84%) meint, dass das Verhältnis von Preis und Qualität auch hier stimmen muss. Generell gibt jede zweite Frau (54%) für ihre Basis-Garderobe nicht viel aus - würde aber für ein ausgefallenes Stück schon tiefer in die Tasche greifen.

Forsa befragte im Auftrag von TK Maxx 1.006 Personen im Alter ab 18 Jahren per CATI.
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: TK Maxx

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email