ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Social Banking?

© Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de 

 © Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Die Banken drängen einer aktuellen Marktforschungsstudie zufolge ins Social Web: Rund zwei von fünf Banken planen in den nächsten Monaten, neue Social-Media-Projekte auf Xing, LinkedIn, Facebook, Twitter oder YouTube zu starten.
 
First Mover sind die Sparkassen: 69% von ihnen arbeiten bereits an kurzfristigen Projekten. Ab 2013 wollen sich weitere 35% der Kreditinstitute engagieren. Dann gehen 53% der Genossenschaftsbanken an den Start.

Bis 2014 wollen drei von fünf Banken in wenigstens ein Social-Media-Angebot investieren. So planen 47% einen Auftritt in einem privaten Netzwerk wie Facebook. Bei den Sparkassen sind es sogar 63%. An zweiter Stelle folgen geschäftlich genutzte Netzwerke wie Xing oder LinkedIn mit 35%. Bei den Genossenschaftsbanken planen sogar 53% einen B2B-Auftritt. 2010 standen mit 32% noch berufliche Netzwerke im Vordergrund gefolgt von privaten Angeboten (23%). Den Kurznachrichtendienst Twitter will bis 2014 etwa jede fünfte Bank nutzen.

Zwei Drittel der Banken planen auch, Social Media zur Personalsuche und für HR-Anwendungen einzusetzen. Zwar steht vor allem der Kommunikationsnutzen wie Weiterempfehlungen (76%) oder die Kommunikation über neue Produkte (63%) im Vordergrund, aber immerhin knapp die Hälfte will im Web 2.0 auch verkaufen.


Für die Studie „Branchenkompass 2011 Kreditinstitute“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut befragte Forsa im Juli 2011 100 Entscheider aus 100 Kreditinstituten in Deutschland.
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email