ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Tuning zur Auto-Individualisierung

Individualisierung von Autos wir häufig geplant aber seltener umgesetzt (Quelle: Puls Marktforschung) 

 Individualisierung von Autos wir häufig geplant aber seltener umgesetzt (Quelle: Puls Marktforschung)

Die Individualisierung hält mit Modellen wie dem Opal Adam, Fiat 500 oder auch Toyota iQ Einzug in die Automobilbranche. Im Trend liegen Sondermodelle, Styling Kits, Anbauteile wie Spoiler, Seitenleisten, Heckdiffusoren oder Personalisierung via Unterschrift des Besitzers an geeigneten Stellen auf oder im Fahrzeug.

Jeder 3. deutsche Neuwagenkäufer plant mittlerweile den Kauf von Individualisierungszubehör mit dem Wunsch, dass sich sein Fahrzeug von der Serie abhebt und individuell zu seiner Person passt. Dass dann lediglich 15 Prozent ihr Fahrzeug tatsächlich individualisieren, lässt auf unausgeschöpfte Marktpotenziale schließen. Besonders hohe Marktpotenziale zeigen sich bei Jüngeren unter 30 Jahren, von denen sogar 44 Prozent den Kauf von Individualisierungszubehör für ihr Fahrzeugs planen, wohingegen die Kaufquote bei deutlich niedrigeren 4,3 Prozent liegt.

Vor allem die Bereiche Motortuning, Fahrwerk/Felgen/Reifen, Designteile wie Spoiler, Auspuffanlagen oder LED Außenleuchten und technische Features wie Einparkhilfen, Freisprechanlagen oder Navigationssysteme versprechen Aufpreis-Bereitschaft bei den Autokäufern. Der Trend zum individualisierten Fahrzeug greift unmittelbar den Statuswandel von Autos hin zum Ausdruck der individuellen Persönlichkeit auf und hat das Potenzial, Attraktivitätstreiber und Frischzellenkur für das Auto zu werden. Um die Potenziale im diesem Wachstumsmarkt auszuschöpfen sollte der Begriff „Tuning“ zurückgefahren werden. Mit Tuning verbinden Deutschlands Autokäufer primär hohe Motorleistung, Lautstärke und Angeben, Individualisierung wird dagegen stärker mit dem Ausdruck seiner individuellen Persönlichkeit assoziiert.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer repräsentativen Studie der Nürnberger Marktforschung puls bei 1.001 Autokäufern in Deutschland.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email