ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Verbraucher mit Einfluss

Wer könnte die Lebensmittelqualität verbessern? 

 Wer könnte die Lebensmittelqualität verbessern?

Für 71% sind die Verbraucher selbst eine der wichtigsten Instanzen, um für eine bessere Lebensmittelqualität zu sorgen. Nur den staatlichen Kontrollbehörden wie z.B. Ämtern für Lebensmittelüberwachung räumen sie geringfügig mehr Einfluss ein (73%).
 
Kaufverweigerung halten die Verbraucher für die effektivste Möglichkeit, zu einer besseren Lebensmittelqualität beizutragen. 82% gaben an, dass es am besten ist, Produkte nicht mehr zu kaufen, wenn sie selbst schlechte Erfahrungen damit gemacht haben. Und weitere 69% empfehlen Produkte von Unternehmen zu meiden, die in Lebensmittelskandale verwickelt waren. Immerhin 65% sind der Meinung, dass es hilft, sich beim Händler zu beschweren, und knapp die Hälfte findet die Reklamation beim Lebensmittelhersteller als gute Möglichkeit. Den Unternehmen Verbesserungsvorschläge per Webseiteneintrag, Mail oder Brief zu machen, halten nur 14% für sinnvoll.
 
Allerdings ist nur knapp jeder vierte Konsument davon überzeugt, die eigenen Einflussmöglichkeiten als Verbraucher ausreichend zu nutzen. 53% derjenigen, die ihre Möglichkeiten nach eigener Einschätzung nicht ausreichend nutzen, geben zu, dass es ihnen zu viel Aufwand ist, sich stärker einzubringen. 31% glauben dagegen gar nicht erst daran, dass der Einzelne etwas bewirken kann.
 
Die Kaufverweigerung haben nur 47% ausprobiert, obwohl 82% das als stärkste Waffe sehen. Sich bei Verbraucherschutzorganisationen oder den Medien zu beschweren, geben 53 bzw. 29% als erfolgversprechende Maßnahmen an, aber nur 3%, bzw. 1% haben das schon einmal umgesetzt.
 
66% geben zudem an, ihr Einkaufsverhalten aufgrund von kritischen Berichten in den Medien schon mal geändert zu haben. In besonders hohem Anteil verändern Verbraucher ihr Einkaufsverhalten, die häufig solche Meldungen gelesen oder gesehen hatten (77%). Und es sind nicht nur kurzfristige Reaktionen, die schnell wieder verpuffen. Bei der Mehrheit derjenigen, die ihr Einkaufsverhalten aufgrund der Berichterstattung geändert haben, waren dies auch dauerhafte Änderungen (57%).
Wovon hängt die Qualität der Lebensmittel ab? 

 Wovon hängt die Qualität der Lebensmittel ab?


Bei den Faktoren, die die Qualität von Lebensmitteln bestimmen, steht für den Verbraucher die Frische der Produkte mit 88% an erster Stelle. 81% sehen eine starke Abhängigkeit der Qualität von regelmäßigen Kontrollen, jeweils 70% von der Qualität der einzelnen Zutaten sowie von richtiger Lagerung und Transport. Für 69% ist das Tierwohl als sehr wichtiger Qualitätsfaktor: Damit messen die Verbraucher einer artgerechten Tierhaltung größere Bedeutung bei als der regionalen Herkunft (58%), den enthaltenen Zusatzstoffen (55%) und ob es sich um ein Bio-Produkt handelt (37%). Insbesondere in Süddeutschland gilt das Tierwohl mit 80% sehr häufig als Qualitätsfaktor.
 
Die größte Sorge in Zusammenhang mit Nahrungsmitteln gilt einer möglichen Belastung von Obst und Gemüse durch Pflanzenschutzmittel. 78% befürchten dies. Die generelle Furcht vor Schadstoffen beschäftigt 61%. Bereits an dritter Stelle steht das Tierwohl. 56% sorgen sich um die artgerechte Haltung der Nutztiere. Vor radioaktiver Belastung von Lebensmitteln fürchten sich dagegen nur 35%.
 
Die Institut Fresenius Verbraucherstudie ist ein jährliches Verbraucherbarometer für die Zufriedenheit der Deutschen beim Lebensmitteleinkauf. Die Interviews wurden vom Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der SGS Institut Fresenius GmbH von Ende Mai bis Anfang Juni 2011 im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Mehrthemenumfrage mündlich-persönlich (Face-to-face) durchgeführt. Insgesamt wurden 1.802 Personen ab 16 Jahren befragt.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email