ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Vertrauensverlust durch Rückrufaktionen?

Leicht rückläufiger Vertrauensverlust durch Rückrufaktionen (Quelle: Puls Marktforschung) 

 Leicht rückläufiger Vertrauensverlust durch Rückrufaktionen (Quelle: Puls Marktforschung)

Offensichtlich gewöhnen sich Autokäufer an die Rückrufflut: Derzeit geben „nur“ noch knapp 50 Prozent der Autokäufer an, dass Rückrufaktionen ihr Vertrauen in die betroffenen Automobilmarken schädigen – vor zwei Jahren waren dies noch 54 Prozent.
 
Für 61 Prozent haben die Rückrufaktionen keine Auswirkungen auf den erneuten Kauf der betroffenen Marke. Fahrer deutscher Premiummarken allerdings zeigen sich kritischer: Von dieser offensichtlich besonders anspruchsvollen Gruppe zeigen sich lediglich 40 Prozent unbeeindruckt von Rückrufaktionen. Zusätzlich gibt innerhalb dieser Gruppe jeder Dritte an, dass er mit dem Kauf eines Fahrzeugs einer deutschen Premiummarke zunächst noch abwartet.
 
Zusätzlich zeigen sich 79 Prozent der Automobilkäufer in Deutschland (sehr) zufrieden mit der Durchführung von Rückrufaktionen. Besonders zufrieden zeigen sich Fahrer deutscher Premiumfahrzeuge (Audi, BMW, Mercedes Benz) und asiatischer Importeure (Toyota, Hyundai, Kia, etc.).
 
Marktforschung puls befragte 1.002 Autokäufern in Deutschland.
 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email