ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 2/2007

Brand Equity und die Versicherungsbranche - was passt hier nicht zusammen?

Lenard Goedeke und Thomas Schäfer

Kurzfassung
Klassische Brand Equity-Forschung gibt sich nicht vertriebsnah und erscheint Versicherungen - so die Vermutung - nicht ausreichend nützlich. Die Begründung ist in den tendenziell monothematisch ausgerichteten Tools der Equity-Forschung zu sehen, die zwar den Faktor Marke gut und ausreichend behandelt, andere Faktoren aber sträflich vernachlässigen. In stark vertriebsorientierten Branchen wirkt sich das nachteilig aus, hilft den Unternehmen nicht ausreichend weiter und führt zu vermindertem Einsatz der Tools. Ansätze, die auch (rationale) Vertriebsthemen abdecken, werden dem Informationsbedarf der Versicherungswirtschaft in höherem Maße gerecht und können ihr sehr viel mehr bieten.

Abstract

Classic brand equity research is not chiefly conducted with sales in mind and - as is the assumption - the benefit is not clear enough to many insurance companies. The reason evidently lies in the tendency towards a single-issue focus for tools used in equity research, which though dealing effectively and satisfactorily with the brand factor severely neglects other factors. The impact on those sectors with a strong sales focus is detrimental and fails adequately to assist the companies, with a resulting decline in the application of tools. Approaches that also incorporate (rational) sales topics give the insurance sector higher satisfaction in terms of its information requirement and can offer the sector much more.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de