ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 4/2008

Typen statt Etiketten

Oliver Bössow und Julia Urbahn

Kurzfassung
Die demografische Entwicklung bietet große Chancen für das Marketing. Allem Anschein nach scheint jedoch der Fokus bisher vielerorts noch auf der richtigen Etikettierung der Zielgruppe 50+ statt auf der tatsächlichen Befriedigung ihrer Bedürfnisse zu liegen. Um diese vielfältigen Bedürfnisse im (Tele-)Kommunikationsbereich möglichst authentisch und situationsspezifisch zu erfassen, haben Swisscom und das Marktforschungsinstitut Vocatus eine qualitative Grundlagestudie mit Hilfe von Tagebüchern (offline und online) durchgeführt. Die Erkenntnisse aus diesen Einträgen konnten zu einer qualitativen Typologie verdichtet werden, die vier sehr unterschiedliche Segmente enthält, die jeweils anders angesprochen werden sollten. Deutlich wurde aber vor allem, dass Marketingmaßnahmen nur dann erfolgreich sein können, wenn sie themenbasiert am Alltag und den Hobbys der unterschiedlichen Typen anknüpfen und hierbei den Mehrwert und Nutzen moderner Kommunikationsmittel in den Vordergrund stellen und nicht das Thema Alter.

Abstract

Demographic developments offer major opportunities for marketing: However, in many places it seems that the focus has hitherto still been on the correct labelling of the 50+ target group rather than actually satisfying their requirements. In order to record these diverse needs in the area of (tele)communications in a way that was as authentic as possible and specific to given situations, Swisscom and the Vocatus market research institute conducted a qualitative baseline study using offline and online diaries. It was possible to summarise the insights gleaned from these entries to form a qualitative typology comprising four very different segments which should be addressed in different ways. However, it above all became clear that marketing initiatives can only be successful if they are issue-based and linked to the everyday lives and hobbies of the various types; in so doing, they should highlight the added value and benefits of modern means of communication, and not the issue of age.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de